Asalha Puja

Asalha Puja  ist eines der wichtigsten buddhistischen Feste. Es wird begangen am Tag des Vollmonds im Juli.

Das Fest erinnert an die erste Rede des Buddha vor seiner Gefolgschaft im Hirschpark von Sarnath bei Varanasi (heute Benares), nachdem er erleuchtet worden war. In dieser Rede finden sich bereits alle
Grundgedanken des Buddhismus wieder. Hier spricht Buddha vom Rad der Lehre (Dhamma-Rad) und von den vier edlen Wahrheiten:

  1. Wahrheit vom Leiden (Dukkha Sacca).
  2. Wahrheit von der Ursache des Leidens (Samudaya Sacca).
  3. Wahrheit vom Ende des Leidens (Nirodha Sacca).
  4. Wahrheit vom Pfad zum Ende des Leidens (Magga Sacca).

Bei dieser ersten Lehrrede des Buddha erlangte der Asket Kondanna den Stromeintritt (Sotapanna), die erste Stufe der Erleuchtung und wurde von Buddha mit der „Ehibhikkhu“ Zeremonie zum ersten vollordinierten Moench, somit war dies der Beginn des Sangha.